Responsive Design | Mobile Webdesign | Erfurt | Jena | Weimar | ThĂŒringen

R

Erhöhung der Reichweite & UmsÀtze

R

Rankings auch in den mobilen Suchergebnissen

R

Eine Website, mehr Versionen

Jetzt kostenfreies ErstgesprÀch sichern!

In einem kostenfreien BeratungsgesprĂ€ch können wir Deine Website hinsichtlich ResponsivitĂ€t ĂŒberprĂŒfen und wir schauen, wo sich Verbesserungs­potential verbirgt.

Du befindest dich hier: 

Smartphones und Tablets gehören mittlerweile zu unserem Alltag. In Deutschland werden mehr als zwei Drittel aller Internetaufrufe mobil vorgenommen und die Tendenz steigt immer noch an. Die Nutzer suchen unterwegs nach Informationen und Leistungen, kaufen ein, tÀtigen Reservierungsanfragen, spielen oder netzwerken.

Als Betreiber einer Website ist es deshalb unabdingbar, den eigenen Internetauftritt auch fĂŒr die mobilen EndgerĂ€te optimiert zur VerfĂŒgung zu stellen.

Deine Vorteile

l

Gute Planung

Inhalt, Optik, Struktur und Funktion werden auf das entsprechende EndgerÀt zugeschnitten

Mehr Usability

Gleichbleibende Benutzerfreundlichkeit ermöglicht bestmögliche und gerÀteunabhÀngige Aufnahme von Inhalten

Geringer Wartungsaufwand

Es muss nur eine Version der Website gepflegt werden

U

Bessere Rankings

Mobile-friendly beziehungsweise mobile first sind Ranking-Kriterien der Suchmaschinen

Höhere Reichweite

Auch mobil surfende User können erreicht werden

Geringere Bounce Rate

Durch Bedienung aller GerÀte sinkt die Absprungrate auf Deiner Website

Alle Vorteile erklĂ€ren wir im Abschnitt „Was wir machen & wie wir es machen“ weiter unter auf dieser Website etwas ausfĂŒhrlicher.

Jetzt weißt Du, welche Vorteile Dir Responsive Design bringt und warum es heutzutage ein Muss ist… nun erzĂ€hle uns, wie wir Deine Website mobil optimieren können.

Was wir machen & wie wir es machen

Was ist Responsive Webdesign?

Unter Responsive Webdesign versteht man gestalterische und technische Umsetzung von Websites, sodass sich diese an die jeweilige Benutzung des EndgerĂ€tes (Smartphone & Tablet) anpassen. Wir gestalten die Layouts hierbei so flexibel, dass sie auf jedem GerĂ€t gleichermaßen benutzerfreundlich sind und den uneingeschrĂ€nkten Konsum von Inhalten ermöglichen.

Wir sorgen also dafĂŒr, dass die Website-Elemente mit der jeweiligen Bildschirmauflösung reagieren, korrespondieren und sich an das entsprechende EndgerĂ€t anpassen.

responsive Webdesign Mockup

Wie es gegenwĂ€rtig um die ResponsivitĂ€t Deiner Website bestellt ist, kannst Du beispielsweise auf browserpage.netÂ ĂŒberprĂŒfen.

Layouts fĂŒr alle EndgerĂ€te (Desktop, Tablet & Smartphone)

FĂŒr uns gehört ResponsivitĂ€t zum Standard. Deshalb gestalten wir beim Design-Prozess grundsĂ€tzlich drei Layouts: je eine Desktop-, Tablet- und Smartphone-Variante.

Die große Herausforderung und zugleich Kunst dabei ist es, dass die Inhalte so benutzerfreundlich wie möglich prĂ€sentiert werden. Dies gilt auch fĂŒr Bilder und Grafiken. Bildausschnitte, die auf dem Desktop gut aussehen, können auf einem viel schmaleren Device eher unglĂŒcklich wirken, etwa wenn sich die Schrift ĂŒber einem Hintergrundbild dann mitten im Gesicht der dargestellten Person befindet.

Wir beherrschen diese Kunst und sind den Herausforderungen gewachsen.

Programmierung fĂŒr alle EndgerĂ€te

Bei der Website-Programmierung werden die Layout-Vorgaben detailliert umgesetzt. Zuerst entsteht die Desktop-Variante. Sobald diese vom Kunden abgenommen wurde, werden mittels CSS3Cascading Style Sheets Level 3, Programmiersprache fĂŒr Gestaltungsanweisungenvon Websites und Media QueriesSind CSS3-Module, mit denen man das Rendern von Inhalten an Bedingungen, wie die Bildschirmauflösung anpassen kann die Anpassungen fĂŒr die Tablet- und Smartphone-Varianten implementiert.

StandardmĂ€ĂŸig legen wir mit den Media Queries 6 sogenannte Breakpoints fest:

Media Queries - Breakpoints

Diese CSS- oder auch Media Query Breakpoints bestimmen also BildschirmgrĂ¶ĂŸen, an denen sich das Verhalten von Website-Elementen Ă€ndern soll. So sollen sich beispielsweise zwei Spalten eines Desktop-Layouts auf dem Smartphone untereinander anordnen.

Manchmal genĂŒgen aber auch diese 6 Breakpoints noch nicht, da Design-Elemente auf der neueren und grĂ¶ĂŸeren iPhone-Generation gut aussehen, fĂŒr das kleinere iPhone4 jedoch zu groß sind. Dann mĂŒssen wir weitere Breakpoints setzen und das Verhalten auch fĂŒr die kleineren GerĂ€te anpassen
 eine richtige Sisyphos-Arbeit, der wir uns aber gerne widmen.

Unterschiedliche Bedienkonzepte berĂŒcksichtigen

Neben den reaktionsfĂ€higen Designs fĂŒr die unterschiedlichen BildschirmgrĂ¶ĂŸen gilt es auch, die verschiedenen Bedienbarkeiten der jeweiligen EndgerĂ€te zu berĂŒcksichtigen. WĂ€hrend bei Desktop-GerĂ€ten mit der Maus navigiert und bedient wird, sind es bei Notebooks eher Touchpads oder Trackpads. Smartphones und Tablets wiederum werden mit den Fingern bedient.

Wir tragen Sorge dafĂŒr, dass die interaktiven Bedienelemente auf jedem GerĂ€t optimal nutzbar sind, zum Beispiel indem wir die FlĂ€chen von Buttons vergrĂ¶ĂŸern.

Responsive Webdesign fĂŒr Online-Shops

Durch die immer noch anwachsende Zahl mobiler User nimmt auch die Anzahl der E-Commerce-Nutzer zu. Immer mehr ProduktkĂ€ufe werden im Online-Handel umgesetzt. Daher ist es fĂŒr Shop-Betreiber wichtiger denn je, auch fĂŒr diese Zielgruppe eine benutzerfreundliche Website-Variante anzubieten.

Kleinste Fehler werden gnadenlos durch ausbleibende KÀufe bestraft, deswegen liegt unser Hauptaugenmerk auf der optimalen ProduktprÀsentation, der kinderleichten Bedienbarkeit und funktionalen Kaufprozessen.

Unser Fazit

Wer heutzutage ernsthaft eine Website betreiben möchte, kommt an Responsive Designs nicht vorbei. Der mobile Trend setzt sich weiterhin fort und es gilt nicht den Anschluss zu verpassen.

Jetzt weißt Du, wie unsere Responsive Webdesigns entstehen… nun erzĂ€hl uns von Deinem Webdesign-Projekt.